Mit nur 5 Zutaten zum feinen Chäschüechli! 15. September 2017

Von Sonja Unsere Rezepte

Käseküchlein

Ob schnell zum Zmorge, zum Nachmittags-Snack oder als Dessert, meine Chäschüechli machen einfach immer eine gute Figur. Mit nur 5 Zutaten habt Ihr mein absolutes Lieblings-Dessert zubereitet und könnt es zu Hause oder im Büro geniessen. Alternativ zu den Himbeeren passen auch Mandarinen, Kirschen oder Euer persönliche Lieblingsfrucht als i-Tüpfeli in die Mitte, da könnt Ihr Euer Kreativität freien Lauf lassen.

Jetzt spannen wir Euch nicht länger auf die Folter! Einfach nach unten scrollen, mein Chäschüechli Rezept ansehen und ab in die Backstube.

Käseküchlein

Chäschüechli

Zutaten

  • 125 g Butter (1/2 EL Butter zum einfetten der Förmchen aufsparen)
  • 500 g Quark
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 50 g Gries (1 TL zum Bestreuen der Förmchen aufsparen)
  • Zum Verfeinern 1 TL Vanillezucker und 12 Himbeeren

Zubereitung

  1. Butter in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze zum schmelzen bringen.
  2. Quark, Zucker, Eier, Gries, Butter und Vanillezucker zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.
  3. Muffinförmchen erst mit etwas Butter einfetten und dann mit Gries bestreuen. Quarkteigmischung vorsichtig in die Förmchen giessen und eine Himbeere jeweils vorsichtig in die Mitte der Küchlein drücken.
  4. Dann auf die mittlere Schiene des Ofen schieben. Den Backofen auf 180 Grad herunterdrehen und die Küchlein ca. 25 bis 30 Min. backen.
  5. Nach 15 Minuten wachsen die Küchlein 1 bis 2 cm in die Höhe. Aber keine Angst, sie gehen beim Abkühlen wieder zurück!
  6. Mein Extra-Tipp:
  7. Wenn ihr keine Muffinform zu Hause habt, dann benutzt doch einfach eine Springform und verteilt die Himbeeren 2 cm vom Rand entfernt, kreisförmig auf der Quarkmasse.
  8. Fein schmecken die Küchlein auch mit eingelegten Kirschen anstatt Himbeeren.
  9. Wer es lieber klassisch mag, kann einfach 100 g Rosinen in den Teig mischen.
  10. Oder einen Schuss Rum unterrühren.

Dieses Rezept habe ich vor vielen, vielen Jahren als Beiköchin in einem kleinen Restaurant gelernt und ist bis heute der favouit von meinem Papi. An jedem Geburtstag muss ich diese Chäschüechli für ihn backen. Und das Beste ist, sie gelingen immer!

Viel Freude beim Ausprobieren

Eure Sonja

Letzter Beitrag
O’zapft is – Spezialitäten auf dem Oktoberfest O’zapft is – Spezialitäten auf dem Oktoberfest
Nächster Beitrag
Heilende Kräuter: 7 gesunde Teesorten Heilende Kräuter: 7 gesunde Teesorten

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.