Kinderleichte Rezepte 11. Dezember 2017

Von Staschia Essen

Kindgerechte Rezepte: Flammkuchen

Wollt Ihr mit Euren Kindern wieder einmal etwas Feines backen? Die Kinder wollen aber etwas anderes machen als immer «nur» Guetzli? Dann haben wir hier für Euch die perfekte Lösung!

So oder so finden wir, dass es wieder einmal an der Zeit ist, Euch zu zeigen, wie Ihr mit unseren Rezepten auch Eure Kids dazu bringt, ohne viel Aufwand in der Küche etwas Tolles zu zaubern. 🙂

Je farbiger desto besser!

Kinder mögen es farbig! Und das ist auch gut so, denn ganz nach dem Motto «Das Auge isst mit» kommen vor allem kunterbunte Speisen besonders gut bei den Kleinen an! Und solange die Farbe vom Essen her kommt und nicht im Gesicht der Kleinen landet, ist sowieso alles im «grünen Bereich» 😉

Es muss aber auch nicht immer gleich ein Schocki-Donut mit grünen Streuseln sein. Wie wäre es stattdessen mit einem farbenfrohen Flammkuchen oder einer Pizza? Ein toller Vorteil bei diesen Speisen ist es, dass die kleinen Köche hier ganz leicht selber aktiv werden können. Sie bestimmen ihre liebsten Toppings selber und können diese ganz nach ihrem persönlichen Gusto auf dem Teig platzieren und formatieren.

PS: Auch eine wunderbare Gelegenheit mit der Jungmannschaft einmal über Gemüse und seine Herkunft zu sprechen. Vielleicht entpuppt sich der ein oder andere Kochlehrling ja plötzlich als Rüebli- oder Zwiebelfanatiker 😉

Das ganz eigene Meisterwerk kreieren

Kindgerechte Rezepte: Kreativer Belag

Unsere Flammkuchen- oder Pizzarezepte gehen super schnell und easy – dazu sind sie sehr leicht individualisier- und abwandelbar! Nehmt einfach das Grundrezept und lasst Eure Kids den Rest machen! Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt und je mehr die Kleinen im Kochprozess involviert sind, umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass es ihnen schmeckt! Denn wer verschmäht denn schon seine eigene Kreation? 😉

Einfach machen lassen

Kindgerechte Rezepte: Pita Pizzen

Das Ergebnis muss nicht perfekt sein – Hauptsache den Kindern macht es Spass und es ist lecker! Probiert es doch einfach einmal aus, denn wir sind uns sicher, dass Ihr so einen schönen Familien-Kochtag erleben werdet, den nicht nur die kleinen Köche geniessen werden!

Schaut Euch doch mal in unserem Rezeptarchiv nach einem passenden Rezept um, welches Ihr mit den Kids gemeinsam abwandeln könnt. Wir empfehlen euch z.B. die Thin-Crisp Rauchfleisch-Pizza oder auch unseren Raffinierten Flammkuchen. Denn diese Rezepte lassen sich mit ganz wenigen (kleinen) Handgriffen wunderbar individuell gestalten und perfekt auf den Geschmack der Kleinen abstimmen 🙂 So habt Ihr kinderleicht kindgerechte Rezepte!

Noch mehr Inspiration gefällig?

Eure Kinder sind einfach nicht so die Gemüse-Fans? Wir haben Euch drei Tipps zusammengestellt, die Euch helfen könnten, Eure Kinder von den Vorteilen des Gemüse-Essens zu überzeugen:

  1. Findet heraus, was Euer Kind mag. Das ist gar nicht so einfach und selbstverständlich, wie es vielleicht klingt! Wenn z.B. Euer Kind Brokkoli nicht ausstehen kann, dann versucht doch einfach einmal beim nächsten Einkauf verschiedene Gemmüsesorten in den Einkaufskorb zu werfen. Aber betont auf keinen Fall, dass Ihr das extra für Euer Kind macht! Sagt einfach, dass Ihr bloss der ganzen Familie eine abwechslungsreiche Ernährung gönnen wollt. Und jetzt möglichst darauf verzichten, die Kleinen jeden Moment zu beobachten, ob sie das Gemüse nun essen oder nicht. Gestaltet das Ganze vollkommen locker und unauffällig – dann verspricht das Ganze am meisten Erfolg!
  2. Wenn Ihr einen kleinen Gemüsemuffel zu Hause habt, ist vielleicht Spinat oder Rosenkohl nicht gerade das Beste für den Anfang. Startet doch mit milden und farblich ansprechenden Gemüsesorten, wie z.B. Rüebli, Süsskartoffeln, Peperoni oder dem köstlichsten aller Kürbisse, dem Hokkaido-Kürbis (uns ist kaum ein Kind bekannt, das diesen Kürbis nicht mit Genuss verspeisen würde).
  3. Kinder essen am liebsten ganz simpel. Sie brauchen weder exotische Gewürze noch vielerlei extravagante Zutaten. Es genügt absolut, wenn das Gemüse ein wenig gedämpft und mit ein bisschen Butter angetischt wird. Salate sind meist äusserst beliebt, wenn sie eine süsse Geschmacksnote bekommen. Bereitet also zum Beispiel einen saftigen Rüeblisalat aus fein geraffelten Rüebli und Apfel zu. Auch ein Dressing mit frisch gepresstem Orangensaft statt Essig hat schon für viele Lächeln in kleinen Gesichtern gesorgt!

Wir wünschen Euch einen wundervollen Tag mit Euren Kindern und ganz viel Spass beim Kochen!

Euer HelloFresh Team

PS: Erzählt doch von Euren Tipps, wie Ihr Eure Kinder jeweils  vom «Gesunden» überzeugt! Wir freuen uns natürlich auch immer über Fotos von Euren Kreationen auf unserer Facebook-Pinnwand, in den Kommentaren oder auf Instagram!

Letzter Beitrag
Duftende Weihnachtsgewürze Duftende Weihnachtsgewürze
Nächster Beitrag
Glühwein selber machen Glühwein selber machen

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.