Selbstgemachtes Pesto 20. Dezember 2016

Von Aline Essen

Pesto selbstgemachtAlle Jahre wieder nehm ich mir vor die Weihnachtsgeschenke vor dem grossen Weihnachtsrummel zu besorgen. Und alle Jahre wieder scheitert mein Vorhaben. Geht es Euch genau so? Für diese Situation haben wir mehr als eine Notfall-Lösung. Mit unserem HelloFresh Geschenkgutschein schenkst Du Deinen Liebsten mehr Zeit zum Kochen, denn wir kreieren nicht nur die Rezepte für Dich, sondern kaufen auch hochwertige Zutaten ein und liefern alles direkt vor die Haustür!

Anstatt nur ein Couvert zu überreichen, haben wir noch ein leckeres Pesto, dass Du dazu verschenken kannst.

Wir haben uns gefragt, was macht Pesto eigentlich aus? Der Name stammt vom italienischen Wort „pestare“, was soviel bedeutet wie etwas „zerstampfen“. Mit dem Mörser werden verschiedene Zutaten zu einer sämigen Masse verarbeitet. Unser Rezept grünes Pesto passt nicht nur zu Pasta als Sauce, sondern auch wunderbar als Topping oder Aufstrich auf einem belegten Brot in der Mittagspause sowie als Dip zu Gemüse-Stiften.

Tipp: Weniger ist mehr! Pesto ist ein wenig salzig, also aufgepasst.

Um ein wenig Schwung in das Pesto zu bekommen, zeigen wir Euch im Folgenden unsere Tipps und Tricks, um der leckeren, würzigen Paste den besonderen Schliff zu geben!

Rezept grünes Pesto selbstgemacht

Category: Herzhaft, Ideen für Zwischendurch, Tipps & Tricks

Rezept grünes Pesto selbstgemacht

Zutaten

20 g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
30 g Basilikumblätter
30 g Parmesan
30 ml Olivenöl
(+/- 3 EL ) Salz und Pfeffer
Etwas Zucker

Zubereitung

  1. Knoblauch abziehen und mit Basilikumblättern (etwas Basilikum für die Garnierung aufheben) in einem Mixer oder mit einem Pürierstab grob zerkleinern, anschließend in eine große Schüssel geben.
  2. Pinienkerne mit etwas Salz in den Mixer geben und ebenfalls zerkleinern, bis diese reiskorngroß sind.
  3. Anschließend mit Parmesan und Olivenöl zu der Basilikum-Knoblauch Mischung geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken und gründlich verrühren.

Möchtest Du Deinem Pesto eine besondere Note geben?

Wie wäre es mit:

  • Oregano anstatt Basilikum?
  • Etwas Paprika- und Chilipulver je nach Geschmack
  • Anstatt Pinienkernen einfach Cashewnüsse, Mandeln oder Pistazien nehmen.
  • Lust auf Pesto Rosso? Dann ganz einfach 3 Strauchtomaten waschen, vierteln, entkernen und grob hacken. Diese dann zu der fertigen Basilikum-Knoblauch-Mischung hinzugeben und unterrühren.

 

Letzter Beitrag
Bananenbrot verschenken Bananenbrot verschenken
Nächster Beitrag
Lieblings-Weihnachtsdesserts Lieblings-Weihnachtsdesserts

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .