Dein Apéro wird bunt – ein Hummus, 4 Varianten

27. Februar 2017
Von Sonja Hacks

    Heute laden wir Dich herzlich dazu ein, unsere ausgezeichneten Hummus Varianten zu kosten. Sie sind nicht nur ein absolutes Geschmackserlebnis, sondern machen sich auch farblich sehr gut auf Deinem Tisch.

    what to eat with hummus-HelloFresh

    Deine Gäste werden dieses Apéro noch lange in Erinnerung behalten. Raus mit den Kichererbsen, Mixer abstauben und sag adé zu langweiligen Fertig-Dips. Es ist Hummus-Zeit!

    Das Basis-Rezept ist immer gleich — gekochte Kichererbsen, Zitronensaft, Knoblauch und Oliven- oder Sesamöl — aber der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der eine schwört auf Tahini, der andere gibt Zitronenschale dazu und dann gibt es noch die Kräuteranbeter, die sich keine Dips ohne vorstellen können.

    Ich mag es bunt! Das ist kein Geheimnis und ich schäme ich mich auch nicht dafür. Darum ist es auch keine Überraschung, dass meine Hummus-Rezepte von Farbe nur so strotzen.

    Aber was ich kann, kannst Du auch: Nimm einfach Dein Lieblingsgemüse und ab damit in den Mixer.

    Randen-Hummus

    what to eat with hummus-beetroot-HelloFresh

    Eine gekochte Rande in den Mixer werfen und fein zerkleinern. 1 Dose abgetropfte Kichererbsen, etwas Zitronenschale und –saft, 1 Knoblauchzehe, 2 TL Tahini und nach Geschmack Salz und Pfeffer zugeben und mixen. Dabei langsam 1/4 Becher Olivenöl hineingiessen.

     

    Rüebli-Hummus

    what to eat with hummus-carrot-HelloFresh1 Dose Kichererbsen, 2 gekochte Rüebli, 2 EL Zitronensaft, 1 Knoblauchzehe, 3 TL Tahini (optional), 1 TL Harissa, Salz, Pfeffer und 1/4 Tasse Olivenöl so lange im Mixer zerkleinern bis ein dicker Dip entstanden ist.

     

     Kurkuma-Hummus

    what to eat with hummus-turmeric-HelloFresh1 Dose Kichererbsen, 1 TL Kurkuma, 1 TL Paprikapulver, 1 TL Sesamöl, Salz, Pfeffer und 1/4 Tasse Olivenöl so lange mixen, bis eine schön gleichmässige Textur entstanden ist.

    Erbsen-Hummus

    what to eat with hummus-peas-HelloFresh1/2 Dose Kichererbsen, 1 Tasse grüne Erbsen, 1 Knoblauchzehe, 3 TL Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem schönen HelloFresh grün mixen.

     

    Wir haben Dir schnell eine kleine Grafik zusammengestellt, die Du ausdrucken kannst. So hast Du die Rezepte immer zur Hand!

    HF_Social_Infographic_Hummus_CH

    Auch wenn es ums dippen geht, gibt es kaum Grenzen. Du kannst Dich natürlich klassisch für Brot-Chips entscheiden. Eine gesündere Variante sind Gemüse-Sticks. Wir haben eine Auswahl an unterschiedlichen Zutaten unten im Bild zusammengestellt.

    what to eat with hummus-HelloFresh

    Wenn Dich Kichererbsen nicht so überzeugen, dann tausch sie einfach mit Bohnen aus. Kidneybohnen lassen sich genuso gut mixen.

     

    Viel Freude und En Guete,

    Sonja

    Letzter Beitrag
    Kulinarische Date Ideen Kulinarische Date Ideen
    Nächster Beitrag
    Eine kulinarische Reise mit HelloFresh Eine kulinarische Reise mit HelloFresh

    Hinterlasse einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.